Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Startrek Modellbau. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

StarCmdr

unregistriert

1

Mittwoch, 10. Februar 2010, 08:27

Hilfe-Thread: Constellation Class, Stargazer Bausatz 1:537

Hallo zusammen.

(Bin nicht sicher ob das hier das richtige Unterforum ist, wenn nicht dann bitte verschieben)

Ich bin neu hier und was Star Trek Modelle angeht habe ich bisher keinerlei Erfahrung.

Ein Star Trek Fan war ich aber schon seit ich denken kann.

Ganz unerfahren im Modellbau bin ich aber nicht... hauptsächlich habe ich mich mit 1:35 Modellen und Battletech Zinnfiguren beschäftigt.

Jetzt möchte ich mich aber mal an einem großen Star Trek Bausatz versuchen. Und wie im Titel ersichtlich gehts um die Stargazer im Maßstab 1:537, und zwar den Resin Bausatz der Firma ''Warp''.

Bevor ich mir das gute Stück jetzt aber kaufen werde und euch mit jeder Menge Fragen löchere,
als erstes aber mal:
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit diesem Bausatz gemacht?
Wie ist die Qualität und ist es möglich das Modell zu beleuchten und wie siehts mit Bezugsquellen für diverses Zubehör speziell für dieses Modell aus?

Das wars fürs Erste.

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Gruß
StarCmdr

2

Mittwoch, 10. Februar 2010, 09:24

moin :) und Willkommen bei uns @StarCmdr
es freut mich das DU den weg zu uns gefunden hast :).

Ich kenne den bausatz nur vom sehen, habe ihn aber nicht gebaut^^
zum basatz den ich gesehen habe ist zu sagen das man viel nacharbeiten musste :/
Da die untertadden sektion (bug) aus ein vollguss ist und auch die gondeln kann man das beleuchten soe ziehmlich knicken aber ein schönes modell könnte es trotzdem werden auch ohne licht :)
Der Stargazer bausatz von Warp eigendlich nicht so super und es gibt kein zubehör dafür leider aber es gibt ein umbau kit wo Du aus der 1701 eine b auen kannst. Ich weis nur grade nicht genau wo.

Darf ich fragen warum Du grade das schiff bauen willst? es gibt so viele tolle Star Trek Bausätze Dir dir auch die möglichkeit zum beleuchten und für viele gibt es auch tolle ergenzungsteile aus resin.

Ich helfe wo ich kann und freue mich schon über Deinen nächsten eintrag :)

StarCmdr

unregistriert

3

Mittwoch, 10. Februar 2010, 11:31

Danke fürs nette Willkommenheißen!

Hmm... also warum es ausgerechnet die Constellation Klasse sein soll? Ist ne gute Frage ^^

Ich bin ein großer Fan von TNG, aber ich bin auch Nostalgiker und Fan der Kirk-Ära.
Auch wenn die Constellation Klasse auf dem Bildschirm erst in TNG auftaucht, gehört sie doch in die gute alte Zeit.

Oder vielleicht gerade weil sie erst in TNG auftaucht, hat dieses Schiff dieses Betagte aber auch Ehrwürdige an sich.
Es sieht sehr kantig und nicht so ''rundgelutscht'' wie neuere Modelle aus (auch wenn die ihren ganz eigenen Charme haben).
Das ist ungefähr so als wenn man ein altes Panzerschiff aus dem 18-19. Jahrhundert mit nem moderen Zerstörer aus der heutigen Zeit vergleichen würde.
Und durch die massive Untertasse und die 4 Warpgondeln wirkt das Schiff sehr...nunja, irgendwie kraftvoll. Es sieht dadurch einfach aussergewöhnlich und soviel anders aus als die meisten anderen Schiffsklassen (auch wenn die Ähnlichkeiten mit Constitution und Miranda natürlich unverkennbar sind). Das alles zusammen fasziniert mich irgendwie daran ;)

Und da ich, wie gesagt, auch TNG Fan bin und die Stargazer Picard's erstes Kommando war, ist dieses Schiff natürlich schlicht und einfach legendär!

Es ist einfach mein Lieblingsschiff! :D

Und deshalb möchte ich das Modell natürlich mit jedwedem möglichen Schnick-Schnack ausstatten und alles soll nach Möglichkeit beleuchtet sein: Fenster, Warpgondeln samt Bussardkollektoren, Impulsantrieb, Torpedowerfer und blinkende Positionslichter.

Und natürlich soll auch die Beschriftung und Bemalung erstklassig werden (Gefechtsschäden, sichtbare Panzerplatten, etc.).

Was die Beleuchtung der Untertasse angeht, habe ich von dem netten Herrn von SpaceArt.de gerade erfahren das die Untertasse anscheinend doch hohl ist und nur der Rest aus massiven Resin besteht.

Desweiteren habe ich jetzt beim Suchen nach Infos zu diesem Schiff den Online Shop von Don Matthys endeckt. Der bietet wie es ausschaut auch einen Detail/Beleuchtungs Kit für die Stargazer an. Für einen ''Vakuumformed Kit'' (Was auch immer das sein mag) der wohl mittlerweile OOP ist. Angeblich soll es aber der gleiche Maßstab sein, aber ob es vom Größenverhältnis tatsächlich passt...

...und wenn, ob man die Resinteile evtl. aushöhlen kann, ist die große Frage... hmm...

4

Mittwoch, 10. Februar 2010, 12:06

resinteile selbs aushöhlen kannst Du vergessen^^

Bei spaceart würde ich im leben aber nichts kaufen^^ das ist der teuerste laden auf dem Planten^^ alles sachen die sie dort anbieten gibt es auch so im netz.
Vacuum modell oder tiefgezogen genannt eignen sich eigendlich super zum ausbauen sind aber lichtdurchlaässig dort muß man echt alles gut abdunkeln und die modelle sind leider nicht so detailreich.

Die resin stargazer kannst Du echt vergessen zum beleuchten aber Du kannst mir gerne mal nen link zum vakuumbausatz schicken (den würde ich selber nochmal bauen.

wie gesagt es gibt noch einen umbausast wo du aus einem normalen bausatz die stargazer bauen kannst.

StarCmdr

unregistriert

5

Mittwoch, 10. Februar 2010, 12:26

Einen Link zum Vakuumbausatz von der Stargazer habe ich nicht, nur eben zum Detail/Lightning-Kit - http://dlmparts.com/ambassadorclass.html (ganz unten)

Was den Umbaussatz angeht, da kann man aus einer 1:537er Enterprise ne Stargazer machen? Sowas hab ich noch nicht gesehen - hast du mal nen Link oder nähere Infos dazu? Firma, etc.pp.?

Gruß
StarCmdr

6

Mittwoch, 10. Februar 2010, 12:30

oje schau mal in ruhe hier alles durch^^

federationmodels

StarCmdr

unregistriert

7

Mittwoch, 10. Februar 2010, 18:08

Hi

Ich hab da jetzt jeden Artikel durch, da gibts vom Dreadnaught über Nebula bis hin zur Soyuz Klasse alle möglichen Umbaussätze in div. Maßstäben, aber kein Umbausatz mit dem man eine Constellation Klasse bauen kann.
Nur zwei komplette Resin Kits - einmal in 1:1000 und einmal die Stargazer in 1:537 eben der von der Firma ''Warp''.

Also entweder gibts das einfach nicht mehr oder du musst dich getäuscht haben.

Iceman725

unregistriert

8

Mittwoch, 10. Februar 2010, 18:15

Hmm, das wäre möglich wenn Du etwas erfahrung hast.

vor 100 jahren hab ich die Stargazer mal gebaut, leider nicht ganz so sauber wie nach heutigen Maßstäben gebaut wird.

Die Untertasse ist Hohl, das geht ohne probleme. Der untere Bereich ist quasi die Enterprise oberteil durchmesser 17cm - was also heißt das Du einen 15cm großen zugang hast zu dem Oberteil der SG. Die Gondeln sind auch hohl aber 1teilig - das wird nicht leicht. Die Pylonen sind vollmaterial ebenso wie der Klotz wo der Antrieb drinsitzt. Aber das sollte alles soweit zugänlich sein um es auszufräsen und durchzubohren. Dann hinten die Kabel in die Untertasse führen - hmm ja denke das sollte möglich sein.
Das beleuchten des Planetensensors könnte interessant werden, das Warp ja bekannt ist für etwas grobe abgüsse, das heißt die Wandstärken sind unterschiedlich.

@ Vagant - Resinteile auffräsen kannst vergessen. Aber ehr wegen dem Aufwand und der genauigkeit an den Gondeln. Das mit dem Klotz (Antrieb) die Blauen Kappen sitzen gegenüber borchbohren , dann mit dem fräser ein winig vertiefen und erledigt. das Bohren der Pylonen kann voher gemacht werden und dann nur nochmal durch - dann brauch man nur ein wenig glück und man trifft sogar seinen Bohrkanal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Iceman725« (10. Februar 2010, 18:20)


StarCmdr

unregistriert

9

Mittwoch, 10. Februar 2010, 18:28

Also die Gondeln sind tatsächlich auch hohl? Super!

Das es nicht leicht werden würde war mir aber von vornherein klar. Aber auch wenns das gewesen wäre, wo bleibt denn da der Spaß und die Herausforderung? ^^

Ne, im Ernst, wenn die wirklich hohl sind, ist jetzt nur die Frage ob die Klarsichtteile für die Gondeln von dlmparts.com wirklich den gleichen Maßstab haben, sprich wirklich kompatibel sind.

Iceman725

unregistriert

10

Mittwoch, 10. Februar 2010, 20:15

Naja macht ja sinn, sonst hat man ja so einen kiloschweren resinklumpen unter der decke.

Die teile werden passen, das sind exakt die Gondeln der Conni nur das sie an den enden nicht die Wings hat sondern stupf sind. - Die Nacellen sind genau gleich. Denke mal das dlm ja nun auch für die conni einen satz anbietet und die werden auch passen also sollten sie bei der Contellation genau passen.

Respekt, wenn Du das umsetzt. Das ist mal nen Projekt und sieht bestimmt richtig gut aus. Ist nen sehr schönes Schiff

11

Mittwoch, 10. Februar 2010, 20:35

Also die gondeln sind bei Warp bausatz massiv resin
und die pylone auch die untertasse besteht aus 2 recht massiven teilen beim oberteil ist ne große luftblase drinnen.

Ich habe grade den karton von der 150 euro teuren stargazer vor meiner nase.

ich denke eigendlich das ich das teil auch beleuchten könnte aber der aufwand ist zu groß und der guß ist nicht sonderlich toll also noch viel spachteln und ausbesser :(
naja ich gebe meinem nachbarn den bausatz wieder^^

ok ich halte mich bei dem schiff nun raus^^ viel spaß beim bauen

StarCmdr

unregistriert

12

Mittwoch, 10. Februar 2010, 22:00

@Vagant: existiert denn ein Stargazer Umbausatz oder nicht?

Und sind die Gondeln der ''Warp'' Stargazer jetzt hohl oder nicht hohl??
Irgendwie weiß ich jetzt nicht welcher Aussage ich glauben soll.
Gut es würde nicht wirklich einen Unterscheid machen, versuchen werde ich es trotzdem. Aber vorher zu wissen was auf mich zukommt, wäre schon nett.

So... gleich zur nächsten Frage:
Wo bekomme ich die ''Warp'' Stargazer hier in Deutschland her? @Vagant du hast ja geschrieben das SpaceArt ziemlich teuer ist. Also gibts ne Alternative?

13

Mittwoch, 10. Februar 2010, 23:07

Also ich habe vor längerer zeit den umbausatz gesehen aber habe ihn auch noch längeren suchen nicht mehr wieder gefunden, da es alles nichts offizielles ist (auch warp ist keine firma sondern ein trekky der die sachen in seiner freitzeit gemachtrhat) wird es dadurch nur schwerer ran zu kommen.

Ich wüsste im mom nur die ami seite aber dort ist die Stargazer in 1:537 ausverkauft.
(der preis mit über 170 dollar ist auch ein wenig heftig aber es wurde viel resin verbraucht dafür, der bausatz wiegt eine tonne)
in den usa zu bestellen ist einfach, bestellen und mit paypal zahlen^^

Und nein die warpgondeln sind aus einem stück gegossen.
und in Deutschland wist Du den bausatz nicht bekommen ausser Du kaufst den von spaceart.
(ich habe vorhin mal nachgeschaut die habe so unglaubliche preise^^ und viele der modell die sie dort abbilden sehen so schei..... aus^^ schlecht und total übertireben bemalt, die Stargazer ist z.b. gelb und nicht weis^^
naja die wollen nur teuer verkaufen das ist alles)
dann kauf Dir das teil halt dort (als modellbau eisteiger solltest Du von so einem bausatz aber die finger lassen resin ist kein normal kunstoff^^
so nun aber gute nacht :)

StarCmdr

unregistriert

14

Donnerstag, 11. Februar 2010, 08:01

Ok, das mit dem Umbausatz kann man dann wohl knicken. :(


Aber wenn, wie du sagst, hinter ''Warp'' nur eine einzelne Privatperson steht, erklärt das natürlich auch den hohen Preis für die Stargazer und auch warum die hier in Deutschland so gut wie nicht zu bekommen und bei SpaceArt verhältnismässig teuer ist.
Denn ich kann mir gut vorstellen das die Gewinnspanne sehr gering ist... trotzdessen und je nachdem ob er die Modelle direkt bei ''Warp'' bezieht oder auch nur in einem Ami-Shop wie ''Federationmodels'' kauft.
Er muss ja auf jeden Fall Versand, Steuern und Zoll zahlen... und das schlägt sich natürlich auf den Preis nieder. Der Mann will sicher auch einen Gewinn machen, immerhin lebt er davon und will sicherlich keine Miese dabei machen.

Aber ist ja auch egal.


Ich hatte nur gehofft das man das Modell hier in D. evtl doch ein wenig günstiger bekommt.
Um eine Bestellung im Amiland werde ich wegen dem ganzen Zubehör zwar sowieso nicht drumherumkommen.
Aber bevor ich mir den ganzen Kram zulege, wollte ich das Modell wenigstens vorher schon in Händen halten um es genau zu studieren und um mir schonmal einen Plan machen zu können wie ich an die Sache herangehen kann/muss.


Ich bin auch kein absoluter Anfänger was Modellbau angeht und ich habe auch schon mit Resin gearbeitet und weiß in etwa was dahingehend auf mich zukommt... Ich habe bisher nur noch an keinem Star Trek Modell gearbeitet.
Das größte Problem wird für mich die Elektronik darstellen - das habe ich überhaupt noch nicht gemacht - da werde ich wohl die meiste Hilfe von Euch brauchen und auf eure Erfahrungen bauen müssen. ;)


Noch was anderes. Was meinst du damit: die Stargazer ist Gelb?

In der Kirk-Ära waren die meisten Fed-Schiffe Weiss, und da die Constellation ursprünglich aus dieser Zeit stammt, hat derjenige der das Promomodell bemalt hat vermutlich deshalb diese Farbe gewählt... zumindest könnte ich mir das so vorstellen.

In TNG waren doch aber alle Constellations die dort auftauchten und auch die Stargazer Grau, oder täuscht mich meine Erinnerung? *confused*

Gruß
StarCmdr

Werbwolf

unregistriert

15

Donnerstag, 11. Februar 2010, 08:36

Zitat

Original von StarCmdr
Noch was anderes. Was meinst du damit: die Stargazer ist Gelb?

In der Kirk-Ära waren die meisten Fed-Schiffe Weiss, und da die Constellation ursprünglich aus dieser Zeit stammt, hat derjenige der das Promomodell bemalt hat vermutlich deshalb diese Farbe gewählt... zumindest könnte ich mir das so vorstellen.

In TNG waren doch aber alle Constellations die dort auftauchten und auch die Stargazer Grau, oder täuscht mich meine Erinnerung? *confused*

Gruß
StarCmdr


Aaaaalso, die gelbe Stargazer ist eine amüsante Geschichte.
Das Modell steht ja bei Picard im Ready Room. Dieses Modell ist tatsächlich gelb, allerdings nur weil derjenige der das angefertigt hat keine Ahnung hatte und da etwas falsch interpretiert hat. Das Modell war auch nur sehr schnell aus ein paar ENT-A Bausätzen zusammengeschustert. Als dann "The Battle" erschien, die Episode mit der Stargazer, kam man in die Bredouille dass natürlich alle Schiffe der Föderation grau sind.
nun kann man sich halt streiten, was nun die richtige Farbe ist, aber Tatsache ist eigentlich, dass lediglich das Modell in Picards Raum gelb war (vielleicht war ihm grau zu langweilig oder er hat es schlafwandelnd umlackiert ^^), die Stargazer selber aber war ganz klar grau.

Übrigens hat Micro Machines den Fehler direkt mit übernommen und auch die Stagazer von Micromachines war in knallgelb produziert.

Hier übrigens ein Bild des Filmmodells (umlackiert zur Valkyrie) wo die graue Farbe klar erkennbar ist.

So und nun noch der vierte Edit ^^:
Ich hab grad nochmal recherchiert. Das Modell im Ready Room ist eigentlich gar nicht die Stargazer, das Modell existierte lang bevor die Idee des alten Schiffes aufkam, allerdings hat man sich bei dem Filmmodell später daran orientiert um einen Bezug herzustellen.

VG Björn

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Werbwolf« (11. Februar 2010, 08:54)


16

Donnerstag, 11. Februar 2010, 08:54

Also noch schnell zum versand und so
2kg resin kostet in amerika 7$
die gewinnspanne ist riesig und bis 460euro ca sind die sachen steuerfrei
du zahlt bei dem shop 15$ porto dummerweise auch für kleinteile die haben einen einheitspreis.
Die satargazer ist ausverkauft aber schon seit 2 jahren ca^^
versuch mal den macher ausfindig zu machen und vieleicht kann er noch ein gießen.
wenn DU sie tatsächlich haben willst dann bleibt dir nur sace...
Das zubehör vom DLM ist für die vacuum stargazer gemacht worden besonders bei den transparenten teilen weis ich nicht ob die passen.

sonst gibt es kein zubehör weil es ja auch nie einen lizenz bau davon gab.

Zur farbe der stargazer, schau dir mal das modell an was bei Picard in seinem büro steht ;) Die Stargazer ist auch als micro machine gelb (dreckiges dunkleres gelb) Ein studiomodell gibt es nicht. Ich weis das die Stargazer in der ersten season auftaucht als verlassenes schiff was er von ferngis geschenkt bekommt. Leider ist die stargazer in was auch immer für einer farbe^^ . Die enterprise ist ja auch baby blau und nicht hell grau, die ds9 ist dunkel bis hall braun und nicht grau^^ .
Aber in Picard Büro steht die einzige modell konstante der stargazer und die ist gelb :)

na ich bin mal gespannt ob Du das modell bekommst (würdest Du echt 170 ausgeben, oder nochmehr bei space...?)

StarCmdr

unregistriert

17

Donnerstag, 11. Februar 2010, 08:58

Hehe klar, Picard's Modell im Bereitschaftsraum kenn ich natürlich, aber die Geschichte dazu, wie die Farbe zustande gekommen ist, kannte ich bisher nicht, danke! ;)

Also Gelb fällt defintiv flach. ^^ Sieht ja auch albern aus.

Aber ich könnte mir auch vorstellen daß das Schiff, was ja wohl nicht mal die Stargazer darstellen soll, da es ja erstens ne ganz andere Nummer und nichtmal nen Namen hat, Gelb ist, damit es sich vom Hintergrund des Sets besser abhebt. *shrug*
Vielleicht stammt Picard's Modell auch aus einem Raucherhaushalt und ist deshalb so quittegelb *gg*

Zitat

Original von Werbwolf

So und nun noch der vierte Edit ^^:
Ich hab grad nochmal recherchiert. Das Modell im Ready Room ist eigentlich gar nicht die Stargazer, das Modell existierte lang bevor die Idee des alten Schiffes aufkam, allerdings hat man sich bei dem Filmmodell später daran orientiert um einen Bezug herzustellen.

VG Björn


Jupp, genau so schauts aus :D


@Vagant, also ich weiß noch nicht... wenn ich die Kontaktdaten zu dem ''Warp-Menschen'' irgendwie bekommen kann, werde ich es versuchen...
Ansonsten wirds wohl auch so arg schwer werden im Amiland noch so ein Ding zu bekommen und ich werde wohl oder übel in den sauren Apfel beißen und das Ding bei SpaceArt nehmen müssen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StarCmdr« (11. Februar 2010, 09:04)


18

Donnerstag, 11. Februar 2010, 09:11

naja^^ egal nun und wenn sie schwarz währe.
Ich finde sie sieht schei... aus und würde die aus dem grund auch nicht bauen.

Achja selbst in allen erschienen büchern über die Raumschiffe ist die stargazer nie datenlose fußnote^^ ich habe alle 11 raumschiff kataloge und Bücher und dort steht nix :/

Wieso baust Du nicht was anständiges^^? wiso ist grade ein schiff dein lieblingsschiff was eigendlich keine rolle spiel bei star trek?

die Enterprise D wie währe es damit? es gibt das modell manchmal noch und es gint massen an umbaus möglichkeiten und zubehör ohne ende und das ist ein toller bausatz und riesig. Und das schiff spielt ne rolle in der serie^^

Ich habe gefragt ob mein nachbar verkauft , er sammel resin modell aber nicht nur star trek aber baut die nie zusammen^^ er hat auch ein paar tolle bausätze die ich gerne haben möchte auch aus anderen sf filmen :(

naja ich kann ihn aber auch verstehen, achja die stargazer von ihm hat er für 73 euro bei ekauf bekommen juni 2008. (gute preis)

Mat kosten sind für alles ca 25euro mit arbeits aufwand rest ist gewinn^^

StarCmdr

unregistriert

19

Donnerstag, 11. Februar 2010, 09:28

Hat halt jeder seinen eigenen Geschmack... ich find sie toll. Ich finde auch die Ente D gut und auch einige andere, aber die Constellation ist eben mein Favorit. Und wenn es davon kein Modell geben würde oder nie gegeben hätte, würde ich sie mir wohl selbst scratchen.
Vllt. finde ich sie aber auch gerade weil sie eher nicht dem Mainstream entspricht so toll... keine Ahnung *shrug*

Du hast deinen Nachbarn gefragt ob er seine Stargazer loswerden will? Und was hat er gesagt? Wenn ja, was will er dafür? Und wenn nicht, stehen auf der Verpackung evtl. die Kontaktdaten zu dem Menschen der die hergestellt hat drauf?

20

Donnerstag, 11. Februar 2010, 09:33

Also er verkauft nicht und auf dem karton steht nur der name stargazer und star trek dann der firmen name und ein schlechtes bild des modells.
Tut mir leid das ich Dir da nicht weiter helfen kann :(

Thema bewerten