Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Startrek Modellbau. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Mai 2016, 11:27

USS VOYAGER | beleuchtetes Wand-Diorama

Mein Ziel: 'ne einzigartige Wandlampe schaffen ;)
Wenn man sich das als Ziel setzt, fällt der Druck "alles richtig machen zu müssen" von einem ab und man kann ganz entspannt werkeln. Als Modell ist die VOYAGER von Revell grade sehr, sehr preiswert und ein gutes (Wieder-)Einsteiger-Modell. Der Zusammenbau verzeiht kleine Fehler und man kann selbst entscheiden von vorne nach hinten oder von hinten nach vorne zu arbeiten.

Farblich werde ich mich an keine Vorlage halten und mein eigenes Farbkonzept anwenden. Das nennt man wohl künstl(er)i(s)che Freiheit ;)
Auch das Lichtkonzept wird angepasst. Das Licht soll überwiegend nach oben abstrahlen, da man darunter sitzt und nicht geblendet werden soll bzw. den Fernseher auch zukünftig ohne farbliche Irritation von oben genießen kann. Einige Positionslichter werden daher auf der Unterseite entfallen.

TAG 1 | Ankunft und Auspacken



TAG 1 | DeltaFlyer war kostenlos enthalten. DeltaMatsch passt eher.



Tag 1 | Nachbearbeitung vom DeltaMatsch zum DeltaÄhnlich. Wird aber wahrscheinlich nicht verwendet.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Temok« (24. Mai 2016, 13:43)


Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Mai 2016, 11:32

TAG 2 | Teile vorbereiten, entgraten und von innen schwärzen (2 Schichten) und weißen.
Ich wollte (zunächst) kein Silber nutzen, um das Licht weicher zu haben.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Temok« (24. Mai 2016, 13:43)


Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Mai 2016, 11:37

TAG 4 | Warpgondeln - ging schneller als gedacht. Erste LED gelötet, gefreut, zweite LED gelötet und irgendwann war das Teil fertig.



TAG 4 | Heißkleber hinter den Scheiben sorgt für eine Warpplasma ähnliche Lichtbrechung. Wenn man damit leben kann, dass das Modell ohne Beleuchtung gelblich ist, ist das ein recht einfaches Tuning.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Temok« (24. Mai 2016, 13:43)


Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Mai 2016, 11:44

TAG 5 | Hab mir abgewöhnt in "rechts" und "links" zu denken. Ab jetzt denke ich nur noch in "grün" und "rot". Zur Sicherheit habe ich auf den Innenseiten noch mal "R" und "G" stehen. Flügel und Impulstriebwerke wurden heute begohrt und mit LED versehen. Wieder sorgt Heißkleber für den gewissen "Plasma-Effekt".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Temok« (24. Mai 2016, 13:43)


Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Mai 2016, 11:53

TAG 7 | Antrieb ist soweit fertig. Ich habe mich im Übrigen für eine Parallelschaltung entschieden. Der Grund dafür ist, dass ich die Qualität der eBauteile nicht kenne und ich bei Ausfall von einer LED (z.B.) trotzdem noch eine "schöne Wandlampe" haben möchte.
Während des Baus kann ich so auch schnell(er) "Problemstellen" (sich lösende Lötstellen, etc.) finden und beseitigen/reparieren. Durch den höheren Kabelverbrauch, bekommt das Modell außerdem mehr Gewicht. Das finde ich persönlich einfach schöner.



TAG 8 | Ich habe mit dem Bohren der Fenster begonnen. Die nächsten 11 Tage werde ich nichts anderes machen, außer ab und an ein paar runde Bohrungen eckig zu kattern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Temok« (24. Mai 2016, 13:44)


Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Mai 2016, 12:03

TAG 21 | Ich hätte sicher schneller sein können, aber meine Geduld zwang mich immer wieder zum Aufhören. Je schneller ich wurde, um so kruckeliger wurden die Fenster :D Also, anhalten und morgen weiter machen. Das ging 11 Tage so, dann waren die Bauteile fertig und es ging weiter mit dem Rumpf.



Dabei habe ich mich doch für Silber entschieden. Eine Metall-Klebefolie die Strom leitet. Leider zu spät fetgestellt, das hätte ich sehr schön nutzen können, um in einigen Bereichen Kabel zu sparen (die Hülle von innnen unter Strom setzen wäre sicher lustig gewesen).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Temok« (24. Mai 2016, 13:44)


Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Mai 2016, 12:45

TAG 22 | Untertassensektion verkabelt.



TAG 22 | Zum Testen brauche ich mittlerweile 2x 9v-Blöcke. Wird Zeit, dass ich das Netzteil anschließe.



Tag 22 | Sieht doch schon ganz gut aus. Positionslichter fehlen noch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Temok« (24. Mai 2016, 13:45)


Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Mai 2016, 13:08

TAG 22 | Das Fenster-Problem.
Die großen Fenster werde ich versuchen mit auf Folie gedruckter "Selfmade-Decals" von innen zu verschließen. Bei den kleinen Fenstern werde ich transparent aushärtenden Kleber nutzen. Derzeit ist die Optik noch sehr ... kabelig:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Temok« (24. Mai 2016, 13:45)


Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 24. Mai 2016, 13:17

TAG 23 | Modell-Beleuchtung unten ist fertig. Mehr kommt nicht, statt dessen wird es sogar wieder etwas dunkler, wenn der Deflektor drauf ist.



TAG 23 | Fenster eingeklebt. Ab jetzt wird mit Druckerfolie experimentiert. Ich bin gespannt ...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Temok« (26. Mai 2016, 14:04)


dervagant

Flottenadmiral

Beiträge: 308

Wohnort: Hamburg

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 717 500

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 24. Mai 2016, 22:04

Du bist ja richtig schnell^^

Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 25. Mai 2016, 10:35

Findest du? Ende Februar habe ich angefangen; jetzt ist Mai fast vorbei. Zwischen TAG X und TAG Y liegt auch manchmal (mehr als) eine Woche. Die Bauzeit ist mit nem Monat (also nur die Tage an denen ich am Modell sitze) eingeplant, danach einen Monat Bemalung und ein weiterer Monat für das Wand-Diorama. Ich schätze mal zum Herbst/Winter kann ich das Schiff an die Wand bringen.

Vorausgesetzt ich hab zwischendurch keine "Null-Bock-Stimmung" beim Weiterwerkeln ^^

dervagant

Flottenadmiral

Beiträge: 308

Wohnort: Hamburg

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 717 500

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. Mai 2016, 21:53

An meiner arbeite ich seit 2006^^

Den baubericht kennst Du sicher :) .

Es geht auch bald weiter ich bin grade in einem schaffensloch :( , Ich muß das Hangar für die Yacht gestallten aber ich komme nich aus dem arsch :(
ich könnte erstmal nit der Hack sektion weiter machen aber solange das Hangar nicht sweit ist grrr :(

Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. Mai 2016, 10:50

Du hast ja auch ein paar mehr Modelle bei dir rumstehen. Da finde ich es verständlich, wenn du von einem Modell zum nächsten deine Zeit aufteilst. Generell finde ich ja, dass beim Modellbau der Weg schon das Ziel ist :thumbup:

Ich hab aber auch festgestellt, dass das Posten hier und meine Anmeldung im Forum schon so ein "Push" war, auch wirklich weiter zu bauen. Hab gestern auch wieder weiter gemacht. Bilder folgen in Kürze ...

Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 26. Mai 2016, 14:03

TAG 25 | Finale Probe vom Licht mit 12V und 500mA.



Die Fenster wurden nun doch ohne "Selfmade-Decals" einfach nur angeraut. Es gab zwar recht brauchbare Ergebnisse mit Folie und Papier, allerdings war mir das dann doch wieder zu viel Gefummel für zu wenig Effekt. Immerhin werden große Teile vom Fenster nachher noch bemalt, so dass die "Zimmer" dahinter wahrscheinlich kaum zu sehen wären. Vielleicht bei Modell #3, in weiteren 15 Jahren, baue ich kleine Räumchen hinter die Klarteile :D



Die Hangar-Außenwand ist nur fürs Foto reingeklemmt, damit ich innen noch pinseln kann. Shuttle klebt auch noch nicht und ist vorerst nur Grundiert. Mir gefällt aber jetzt schon das Licht. Unterm Shuttle blau und weiß durch die Hangarbeleuchtung von oben. Ich mags, wie der Schatten vom Shuttel aus dem Tor fällt.



Alles in allem eine schöne Probe. Ich traue mich trotzdem nicht den Rücken zu verschweißen und den Bau abzuschließen ... vielleicht habe ich ja was vergessen? Lieber noch mal 'n Tag offen lasse und noch mal kontrollieren.




Weiter geht es erst in ein paar Wochen. Zunächst mit Spachtel, dann mit der Grundierung und später mit der Bemalung. Dazu muss ich aber erst mal Primer kaufen (wahrscheinlich von GW, mit dem habe ich gute Erfahrungen) und mich mit den Farben ausrüsten. Vorher noch n Bischen hier im Forum nach anderen Farb-Erfahrungen suchen und mich durchlesen.

Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 12. Juni 2016, 15:16

TAG 26 | Der Rücken ist verschweißt. Jetzt gibt es kein Zurück mehr. Alles zu. Primer und Farbsortiment sind auf dem Weg zu mir. Ich werde mit dem Pinsel arbeiten. Airbrush wird im nächsten Jahr erst nachgerüstet.



Der Stromanschluss wird der VOYAGER als Wandhalterung dienen. Das Loch für die alte Halterung wurde verschweißt.



To Be Continued ... 8)

Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

16

Samstag, 18. Juni 2016, 14:57

TAG 28 | Die Farben sind angekommen. Hab mich für Game Color von Vallejo entschieden. German Panzer Grey als Primer und Wolf Grey als Grundfarbe.



Highlightfarben: links oben "Hull Red", darunter "Sun Yellow", darunter "Amaranth Red".
Grundfarben: mitte oben "Wolf Grey", darunter "Black Glaze", darunter "Dead White".
Hilfsmittel: rechts oben der Lack "Gloss Medium", darunter die Grundierung "German Panzer Grey".



Wolf Grey ist ein helleres Blau-Grau und dient (nach dem Primer) als Grundfarbe für die Außenhülle. Schwarz und Weiß werden ausschließlich zum Mischen benutzt, um Wolf Grey (heller oder dunkler) zusätzlich als Highlight zu nutzen. Die Highlight-Farben Gelb und Rot werden am wenigstens benutzt. Nur am Deflektor, an den Gondeln, ganz dezent.

dervagant

Flottenadmiral

Beiträge: 308

Wohnort: Hamburg

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 717 500

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 19. Juni 2016, 01:43

oh es geht weiter :) supi :)
wie kommst Du auf gamecolor farben? Ich Frage nur weil das alles mischfarben sind die nach der citadel farbtabelle nachgemischt wurden (mir ein paar exra)

Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

18

Montag, 20. Juni 2016, 10:28

Irgendwie haben die Farben eher mich gefunden ;) Ich entdeckte das Wolf Grey, das war genau der Farbton, den ich eigentlich selber mischen wollte. Ein helles Blau-Grau. Vallejo kannte ich auch, vereinzelt. Dann hab ich weiter geschaut und für kleines Geld eine gute Farbpalette bekommen, ohne dass ich lange mischen muss. Mit Porto habe ich um die 30€ für Primer, Lack und 6 Farbfläschchen bezahlt.

Also mehr Zufall ;)

Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

19

Montag, 20. Juni 2016, 10:38

TAG 29 | Grundiert. Batman hat ein neues Raumschiff :D ... oder: die Spiegel-Voyager.



German Panzer Grey als Primer ist optisch schon mal ein kleines Highlight. Vereinzelt wird der Primer auch am fertigen Modell zu sehen sein. Rechts sieht man dann aber schon mein Probestück mit Wolf Grey (und zwei Test-Misch-Farben).





Bischen ärgerlich: der Primer ist Lichtdurchlässig. Da werde ich die Klarteile mit etwas dickerem Lack oder mehreren Schichten Nacharbeiten müssen. Sieht sonst sehr unsauber aus.


Temok

Fähnrich

  • »Temok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Wohnort: Ilsede

Beruf: Marketer

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 795

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 23. Juni 2016, 13:42

TAG 31 | Deflektor bemalt und angeklebt. Trotz Colorstop sind die Lamellen des Klarteils leicht unsauber. Das ärgert mich. Mal schauen, ob ich dafür/dagegen noch nachträglich irgend etwas tun kann. Ein paar Tips habe ich ja schon hier im Forum bekommen.



Grundfarbe ist ebenfalls aufgetragen. Gefällt mir und hat genau den Effekt, den ich mir gewünscht hatte. Je nach Licht erscheint die Voyager mal Hellblau, mal Blaugrau und mal Hellgrau. Also ganz ähnlich der Farbwirkung, die man auch in der TV-Serie hat.




Im Hangar wurde der Boden und die Scheibe vom Shuttle mit Glanz gelackt, die Seitenwände und die Shuttle-Außenhülle Matt. Dadurch sind innen noch mal tolle Lichteffekte entstanden.


Ähnliche Themen

Thema bewerten